Todesreigen (Twisted)

(Hodder & Stoughton 2003, 418 Seiten, 978-0-340-83389-0)

Lesenswerte Sammlung spannender Kurzgeschichten.

Marissa fährt zu ihrem ersten Date seit ihrer Hochzeit, um einen Mann zu treffen, den sie übers Internet kennengelernt hat. Währenddessen gibt sich Joseph, Marissas Date, als Mitarbeiter eines Kabelnetz-Betreibers aus, um am anderen Ende der Stadt in die Wohnung einer Frau zu gelangen und diese umzubringen. Raymond Hartman ist wegen Mordes angeklagt, will aber auf alle Fälle eine Gefängnisstrafe vermeiden, da er genügend Feinde hat, dass er im Gefängnis nicht lange überleben würde. Staatsanwalt Danny Tribow gibt während des Prozesses kein überzeugendes Bild ab und die Zeugen machen auch den Eindruck, gekauft worden zu sein. Doch Tribow hat für den Fall eines Freispruchs noch ein Ass im Ärmel.

Twisted ist eine schöne Sammlung von 15 Kurzgeschichten, durch die Bank überaus gut geschrieben und voller Spannung. Der Autor hat jedes Mal wieder ein Überraschung parat, mit der er zum Schluss der Geschichten ein völlig neues Bild auf das eben Erzählte wirft, sodass Twisted eines der wenigen Bücher ist, die ich sofort ein zweites Mal gelesen habe. Wer Romane Jeffery Deavers kennt und mag, dem werden sicherlich auch die Erzählungen hier gefallen – wer den Autor noch nicht kennt, dem sei Twisted empfohlen, um auf den Geschmack zu kommen. Durchaus auch lesenswert ist hier das Vorwort, in dem Deaver neben einigen handwerklichen Erklärungen auch beschreibt, wie er überhaupt zu den Kurzgeschichten gekommen ist.

Buch bei Amazon kaufen

Kommentar abgeben