Sehr guter, spannender und atmosphärischer historischer Thriller, der tiefe Einblicke in das Menschenbild der Jahrhundertwende erlaubt.

Schon in Die Einkreisung war das Team um Dr. Laszlo Kreizler im New York des Ende des 19 Jahrhunderts unterwegs um einen wahnsinnigen Mörder aufzuhalten. Diesmal jedoch ist der Fall noch verzwickter. Die USA stehen kurz davor, gegen Spanien in einen Krieg einzutreten und gerade auf dem Höhepunkt der politischen Spannungen verschwindet das Kind eines hohen spanischen Diplomaten. Dieser jedoch will das Verschwinden seiner Tochter verheimlichen und so tritt seine Frau an Sarah Howard, eine Privatdetektivin heran, die das Verschwinden des Säuglings aufklären soll. Schnell versammelt diese ihre Freunde, den Psychiater Dr. Kreizler, die beiden Polizeiinspektoren Lucius and Marcus Isaacson, den Journalisten John Moore und den Straßenjungen Stevie Taggert um sich und gemeinsam beginnen sie die Suche nach dem Kind. Wie in Die Einkreisung wählen sie dafür aber den für diese Zeit noch revolutionären Weg der psychologischen Ermittlung und stoßen so zwar auf Widerstände innerhalb der Polizei, finden aber bald eine Spur, die sie in eine kleine Stadt außerhalb von New York führt. Dort will ihnen zwar niemand helfen, doch bald erhalten sie einen tiefen Einblick in die menschlichen Abgründe.

Die eigentliche Story um ein verschwundenes Kind ist sicherlich nichts Originelles mehr, aber was Caleb Carr daraus macht, ist es sicherlich. Zum einen schafft es Carr wieder einmal die Atmosphäre der Jahrhundertwende sehr gut einzufangen und dem Leser zu vermitteln und zum anderen ist es sehr spannend zu sehen, auf welche Widerstände die Gruppe bei ihren Ermittlungen stößt. Diese liegen zumeist darin begründet, dass der Verdacht, den Kreizler bald äußert für die damalige Gesellschaft und das damalige Menschen- und Frauenbild so ungeheuerlich ist, dass niemand sich eingestehen kann, so etwas sei möglich. Im Vergleich zu Die Einkreisung gelingt es Carr aber nicht mehr so gut, den Leser in die Handlung und die Zeit herabzuziehen und ihn nicht mehr aus dem Griff zu entlassen.

Buch bei Amazon kaufen

Kommentar abgeben