Ein fesselndes und einfach nur verdammt gutes Buch. Und die nächsten Bände sollen noch besser werden!

In den Sommerferien vor Harrys viertem Schuljahr in der Zauberschule Hogwarts findet in England ein Großereignis für Zauberer aus aller Welt statt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Hierzu wird Harry von seinem besten Freund Ron Weasley, dessen Vater im Zauberei-Ministerium arbeitet, eingeladen. Zusammen mit Rons Geschwistern und ihrer Freundin Hermine Granger besuchen sie dann auch das Finale Irland gegen Bulgarien. Kurz nach dem Spiel ereignet sich ein Zwischenfall, der bereits auf das hindeutet, was die drei Hogwarts-Schüler in ihrem neuen Schuljahr erwartet: Das Zeichen Voldemorts erscheint am Nachthimmel. Zu Beginn des neuen Schuljahres überrascht der Schulleiter Dumbledore die Schüler von Hogwarts mit der Ankündigung eines trimagischen Turniers. In diesem traditionellen Turnier treten die besten Schüler der drei europäischen Zauberschulen gegeneinander an und ermitteln ihren Champion. Unter mysteriösen Umständen gelangt auch Harry in das Turnier und muss sich waghalsigen Aufgaben stellen. Zum Ende des Turniers muss sich Harry dann mit dem stärksten aller Gegner messen…

Mit ihrem vierten, und bisher dicksten, Harry Potter Buch stellt Joanne K. Rowling ihre bisherigen Romane über den Zauberschüler weit in den Schatten. Ihr gelingt es, die Welt in Hogwarts für den Leser zum Lesen zu erwecken und entführt ihn in das Schloss. Wenn man einmal eingetaucht ist, wird es sehr schwierig, wieder in die echte Welt zurückzufinden und das Buch aus der Hand zu legen. Ich jedenfalls habe die knapp 770 Seiten an einem Tag gelesen. Im Vergleich zu den vorherigen Bänden ist der vierte Harry Potter wesentlich düsterer und kaum noch als Lektüre für 10-Jährige geeignet. Die Abenteuer, die die Helden durchleben, sind spannend wie nie zuvor, und die Bedrohung durch Lord Voldemort wird plastischer und eindringlicher geschildert als in den bisherigen Bänden. J.K. Rowling wird ihrem Anspruch, mit den Lesern zu wachsen, gerecht, und wenn die nächsten Bücher noch düsterer werden, könnte es schwer für Rowling werden, diese noch als Jugendbücher zu verkaufen. Für einen Einstieg in die Harry Potter Welt ist Harry Potter und der Feuerkelch aber wenig geeignet, da schon viele Grundkenntnisse vorausgesetzt werden. Wer also immer noch nicht dem Potter Fieber erlegen ist, aber nun doch einmal reinschnuppern möchte, sollte bei Band 1 anfangen, auch wenn dieser an einigen Stellen schon ausverkauft ist. Die englische oder amerikanische Ausgabe dürfte bei den Online-Buchhändlern aber noch zu finden sein. Auch wenn Harry Potter ursprünglich als Kinderbuch geplant war, sind die Bücher auch für Erwachsene sehr gut zu lesen und machen einfach Spaß.

Buch bei Amazon kaufen

Bisher ein Kommentar zu Harry Potter und der Feuerkelch

  1. Kai sagt:

    ich finde das buch toll dar hat sich die j k rolling etwas einfallen lasen

Kommentar abgeben