und Ein gutes Omen (Good Omens)

(Heyne 1991, 460 Seiten, 3-453-12677-7)

Der wirklich gute Schluß entschädigt für manche Länge am Anfang und in der Mitte des Buches, jedoch erreicht Ein gutes Omen insgesamt nicht die Qualität eines Scheibenweltromans.

Ein Engel, ein Gesandter der Hölle, eine Hexe, zwei Hexenjäger und der Antichrist, der nocht weiß, wer er ist sind die Hauptpersonen in diesem Roman von Terry Pratchett und Neil Gaiman. Die beiden Abgeordneten von Himmel und Hölle sind schon seit Jahrtausenden gute Freunde und sehnen nun gemeinsam das kurz bevor stehende Armageddon herbei. Die Hexe bringt ein Buch in die Geschichte ein: „Die freundlichen und zutreffenden Prophezeiungen der Hexe Agnes Spinner“. Dieses Buch enthält stark verschlüsselte Prophezeiungen, bei denen man immer erst nach Eintreffen weiß, was gemeint war. Der Antichrist, ein kleiner Junge und Chef der „Sie“, einer Kinder Bande in Lower Tadfield. Diese Personen begeben sich auf einen abenteuerlichen Wettlauf um den Weltuntergang.

Dieser Roman spielt nicht in Terry Pratchetts Scheibenwelt und dies merkt man vor Allem im ersten Teil recht deutlich. Bevor sich die Personen auf den finalen Wettlauf begeben plätschert die Handlung nur so vor sich hin ohne den Leser richtig mitzureißen, doch die abenteuerlichen Konstellationen reizen dann doch immer wieder zum Weiterlesen. Auch der Pratchett typische Humor ist in diesem Teil des Buches nur spärlich zu finden. Erst als das Geschehen dann in Fahrt kommt, gewinnt dann auch der Pratchett’sche Humor an Bedeutung und kann sich mit jedem Scheibenweltroman (den ich bisher gelesen habe) messen. Auch die Namensgebung der Pesonen ist teilweie wieder typisch Scheibenwelt (z.B. Dinge – die – immer – noch – nicht – funktionieren – obwohl – man – sie – oft – genug – geschüttelt – hat). Man kann den Roman allerdings nicht nur als humorig, sondern auch in Teilen als Gesellschaftskritik verstehen. So wohnt der Antichrist in dem perfekten Dorf, ist ein kleines Kind und auch der Himmel ist dem Weltuntergang nicht abgeneigt.

Buch bei Amazon kaufen

Kommentar abgeben