Anthony van Horne ist Tankerkapitän. Er hat vor einigen Jahren die „Karpag Valparaíso“befehligt, als diese auf ein Riff auflief und eine riesige Ölpest auslöste. Nun nimmt er jeden Tag rituelle Waschungen vor, um das Öl loszuwerden. An seinem 50. Geburtstag begegnet ihm der Erzengel Rafael und gibt ihm den Auftrag, die 2 Kilometer lange Leiche Gottes zu beerdigen. Dabei trifft er auf einen Verein, der die Leiche ins Meer befördern möchte. Sie stranden auch noch auf einer Insel und überleben nur mit Hilfe des toten Gottes.

Das Szenario ist in der Literatur sicherlich einmalig, und Morrow baut wirklich abstruse Situationen auf. So gibt es an Bord des Tankers zum Beispiel göttlichen Wunderschmand, der aus Wasser und aus Pickeln Gottes gewonnenen Bestandteilen betseht. Die Besatzung der Karpag Valparaíso befährt die Leiche mit Jeeps und an Bord wird eine God-de-Vaader-Soup serviert. Insgesamt ein sehr gutes Buch, das einige interessante Fragen aufwirft. Wer allerdings religiös ist, sollte sich vor der Lektüre des Buches auf Etliches an Blasphemie gefasst machen.

Buch bei Amazon kaufen

Kommentar abgeben