Schneller, spannender Psychothriller in bester Hollywood-Manier.

Alex Cross ist ein sehr prominenter Profiler und erfolgreicher Ermittler in Serienmordfällen. Eines Tages kehrt der Psychopath Gary Soneji wieder auf die Bildfläche zurück, den Cross vor einiger Zeit als Psychater interviewt hatte. Gary sucht sich belebte Bahnhöfe aus, um dort scheinbar wahllos Passanten zu ermorden. Parallel dazu hält eine weitere Mordserie in den USA und Europa da FBI in Atem: „Mr. Smith“ scheint wahllos Menschen auf den beiden Kontinenten zu ermorden. Er wird hauptsächlich verfolgt von Thomas Pierce, einem weiteren berühmten Polizeipsycholgen. Beide Fälle fangen plötzlich an, sich zu vermischen und Cross sieht sich gefangen in einem Netz aus Geheimnissen und mysteriösen Hinweisen.

Cat and Mouse ist nur einer der Thriller von James Patterson in denen der Psycholge und Ermittler Alex Cross im Mittelpunkt steht. Und Cat and Mouse ist ein rasanter, geradliniger und super-spannender Psychothriller. Von der ersten Seite an, gelingt es Patterson, den Leser zu fesseln und er macht es einem wirklich schwer, das Buch beiseite zu legen. Dabei schreibt er sehr geradlinig und peitscht sie Handlung von Seite zu Seite weiter vorwärts. Bis auf die Hauptfigur Alex Cross bleiben dabei aber leider die anderen Figuren ein wenig auf der Strecke. Gerade die Motivation der beiden Massenmörder für ihre Taten ist zwar glaubwürdig, wird aber doch ein wenig zu kurz abgehandelt. Was also ein wenig fehlt, ist der psycholgische Einblick in das Gehirn der beiden Mörder, aber dafür bietet Patterson einen schnellen, spannenden Psychothriller in bester Hollywood manier.

Buch bei Amazon kaufen

Kommentar abgeben