Recht amüsante Harry-Potter-Parodie, mehr aber auch nicht.

Hogwash, die berühmte Zauberer-Schule wird von Fans belagert, denn über ihren berühmtetsen Schüler soll ein Film gedreht werden: Barry Trotter. Mit 22 Jahren ist er zwar eigentlich längt aus dem Schulalter hinaus, aber als Werbung behält man ihn gerne in Hogwash und lässt ihm sein bequemes Leben als Schüler. Doch der Ansturm der Fans droht Hogwash lahmzulegen, und so beauftragt Direktor Alpo Bumblemore Barry, mit seinen Freunden Ermine Cringer und Lon Measley, den Film zu stoppen.

Wie man an den Namen und am Titel leicht erkennt, ist Barry Trotter and the Shameless Parody eine Parodie auf die Harry-Potter-Bücher. Sehr schön nimmt der Autor dabei auch die kommerzielle Nutzung der Marke Harry Potter aufs Korn, als J. G. Rollins, die in diesem Roman als Autorin von Büchern über Barry Trotter auch als Opfer der Wagner Bros. Filmstudios dargestellt wird. Die Parodie hat der Autor zwar auch in eine Rahmenhandlung gepackt, die aber nicht sonderlich viel hergibt und ohne Kenntnis des Originals sicherlich nicht sonderlich lesenswert ist. Ich fände es noch interessant zu lesen, wieviel an Wortspielen in der Parodie sich ins Deutsche übersetzen lässt.

Buch bei Amazon kaufen

Kommentar abgeben