Als ich das klassische Werk von Ken Follet vor fast 10 Jahren das erste Mal gelesen habe, haben mich die Geschichte, die Atmosphäre und die Charaktere umgehauen und wie im Nu verflogen die immerhin 983 englischen Seiten. Gerade habe ich gesehen, dass das Mammutwerk in den USA jetzt verfilmt worden ist. Seit dem 23. Juni läuft hier eine achtstündige Miniserie.

Ich hoffe mal, dass die Serie möglichst schnell auch ihren Weg nach Deutschland findet (und sei es als DVD-Import), auch wenn ich nicht verhehlen kann, dass ich skeptisch bin, ob die Verfilmung ihrem genialen Vorbild gerecht werden kann. Auch die kongeniale Hörspielversion des WDR von 1999 hat mich hier wahrscheinlich sehr verwöhnt.

Wenn ihr euch selber ein Bild machen wollt, gibt es natürlich eine aufwändig gestaltete offizielle Homepage und bei BSCReview weitere Ausschnitte.

Bisher ein Kommentar zu Die Säulen der Erde verfilmt

  1. […] ich vor ein paar Monaten mitbekam, dass eines meiner Lieblingsbücher, Die Säulen der Erde von Ken Follett, verfilmt wird, […]

Kommentar abgeben